Wie bekomme ich Hundeurin aus Holzböden?

Niemand möchte, dass sein Hund auf seinen Holzboden pinkelt, aber Unfälle passieren manchmal. Um dauerhafte Schäden an Ihrem Holzboden zu vermeiden, ist es wichtig, die besten Methoden zu kennen, um Hundeurin zu entfernen und zu verhindern, dass er erneut auftritt.

Hier sind die 5 entscheidenden Schritte, um Hundeurin aus Hartholzböden zu entfernen:

  1. Reinigen Sie den Urin so schnell wie möglich
  2. Poliere den Urinfleck heraus
  3. Bleiche den Urinfleck
  4. Desodoriere die Böden
  5. Behandeln Sie den betroffenen Bereich neu

Der Rest dieses Artikels wird genau besprechen, was passiert, wenn Hundeurin in Ihre Hartholzböden gelangt, und wie Sie ihn effektiv entfernen können. Lass uns gleich eintauchen!

1. Reinigen Sie den Urin so schnell wie möglich

Um die Schäden an Ihren Böden zu begrenzen, stellen Sie sicher, dass Sie den Urin so schnell wie möglich entfernen. Wie jede Flüssigkeit, je länger sie auf Ihrem Hartholz sitzt, desto mehr Schaden wird sie anrichten.

Schließlich ist es keine große Sache, ein Glas Wasser auf Ihren Parkettboden zu verschütten, solange Sie es aufräumen. Die Probleme beginnen, wenn Sie das Wasser nicht sofort abwischen. Wenn du es lange genug einwirken lässt, dringt es in dein Holz ein.

Der beste Weg, um zum ersten Mal zu reinigen, ist, den Urin mit einem Papiertuch oder einigen alten Handtüchern aufzusaugen, bei denen es Ihnen nichts ausmacht, wenn sie fleckig werden. Nachdem du die anfängliche Pfütze beseitigt hast, solltest du den Bereich mit Wasser und einem sauberen Handtuch sauber wischen. Achten Sie darauf, die gesamte Feuchtigkeit mit Papiertüchern aufzusaugen, wenn Sie fertig sind.

Wenn Sie es früh genug bekommen, sollte dieser Schritt den größten Teil des Urins entfernt haben und Sie müssen nur eine leichte Desodorierung durchführen.

Sobald der Urin lange genug gesessen hat, um das Hartholz zu verfärben, müssen Sie etwas mehr Arbeit leisten, um den Fleck und den stechenden Geruch loszuwerden. Sie müssen wahrscheinlich starke Chemikalien wie Bleichmittel und Wasserstoffperoxid verwenden, aber dazu später mehr.

2. Den Urinfleck auspolieren

Wenn Sie den Urin so gut wie möglich gereinigt haben und feststellen, dass das Holz schmutzig ist, haben Sie einen ganzen Prozess vor sich.

Der erste Schritt besteht darin, den Fleck zu entfernen.

Die meisten Harthölzer sind veredelt, das heißt mit einer Schutzschicht überzogen. Dies soll Feuchtigkeit fernhalten und das Holz vor kleineren Kratzern und anderen Beschädigungen schützen.

Sobald Feuchtigkeit unter das Finish gelangt, muss es leider entfernt werden, um das Holz zu reinigen. Da kommt Polieren ins Spiel. Sie sollten etwas Schleifpapier (80 bis 100 Körnung sollte funktionieren) nehmen und damit beginnen, die Schutzbeschichtung abzuschleifen.

Wenn Sie Glück haben, ist der Fleck verschwunden, wenn Sie mit dem Finish fertig sind, und Sie können es dabei belassen und mit dem Desodorierungsschritt fortfahren. Wenn es immer noch da ist, starten Sie jetzt die Aufhellungsphase.

3. Bleichen Sie den Urinfleck

Wenn der Fleck nach dem Abpolieren der Deckschicht noch sichtbar ist, bleichen Sie das Hartholz, um den Urinfleck zu entfernen.

Wichtiger Hinweis: Das Bleichmittel verdirbt die Farbe deines Holzes. Zu diesem Zeitpunkt tat der Urin dies jedoch bereits.Sie versuchen nur, die Unversehrtheit Ihres Bodens zu erhalten, in der Annahme, dass Sie diesen Teil Ihres Bodens eines Tages ersetzen müssen.

  4 Ideen, um Ihren Garten einfach zu verbessern

Wenn Sie nicht möchten, dass Bleichmittel einen weißen Fleck auf Ihrem Hartholz hinterlässt, verwenden Sie als erstes eine Chemikalie Wasserstoffperoxid.

So verwenden Sie Wasserstoffperoxid auf Ihrem Parkettboden:

  1. Gießen Sie eine kleine Menge Wasserstoffperoxid, um den Fleck zu bedecken.
  2. Lassen Sie das Peroxid mindestens 20 Minuten einwirken. In diesem Stadium sollten Sie einige Blasen sehen.
  3. Wische das Wasserstoffperoxid ab, um zu sehen, ob der Fleck noch da ist.
  4. Bei Bedarf wiederholen.

Wenn du nach dem Versuch mit der Wasserstoffperoxid-Methode immer noch keine Verbesserungen gesehen hast, fahre mit dem verdünnten Bleichmittel fort. Achten Sie darauf, Handschuhe zu tragen, während Sie Bleichmittel verwenden, um chemische Verbrennungen zu vermeiden.

Jeder hat unterschiedliche Empfehlungen, wie viel Prozent Bleichmittel verwendet werden sollen, aber wenn Sie diesen Weg gehen, ist es am besten, zuerst eine schwächere Lösung herzustellen und die Bleichmittelmenge langsam zu erhöhen, bis Sie Ergebnisse sehen.

So verwenden Sie Bleichmittel, um Hundeurin aus Ihrem Hartholz zu entfernen:

  1. Tragen Sie eine verdünnte Bleichlösung mit einem getränkten Tuch oder Schwamm auf.
  2. Lassen Sie es für 5 Minuten sitzen.
  3. Schütteln Sie Natron auf der Stelle. Das Natron neutralisiert die gefährlichen Aspekte des Bleichmittels.
  4. Lassen Sie das Natron einige Minuten einwirken.
  5. Wische das Natron und das Bleichmittel ab.
  6. Spülen Sie den Bereich mit Wasser ab und tupfen Sie ihn trocken.
  7. Bei Bedarf wiederholen.

Sobald es vollständig getrocknet ist, können Sie entscheiden, ob Sie eine stärkere Bleichlösung untermischen müssen. Du kannst auch versuchen, das Bleichmittel noch ein paar Minuten einwirken zu lassen, damit es mit dem Urin reagieren kann.

Anmerkung: Solange die Stelle noch nass ist, ist es fast unmöglich zu erkennen, ob sich der Fleck verändert hat. Denken Sie daran, da Sie Ihren Boden möglicherweise zu stark bleichen.

Sobald der Fleck vollständig entfernt ist – oder wenn Sie es aufgegeben haben – können Sie mit der Desodorierungsphase fortfahren.

4. Desodorieren Sie die Böden

Das nächste, was Sie tun sollten, nachdem Sie den Urin aus Ihren Hartholzböden entfernt haben, ist, den Bereich zu desodorieren.

Auch wenn Sie keinen Geruch wahrnehmen können, sollten Sie mit diesem Schritt fortfahren – wenn Ihr Hund es schafft, eine Spur Urin zu riechen, wird er den Fehler wahrscheinlich wiederholen. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie einen Welpen auf Töpfchen trainieren. Sie möchten keinen Geruch hinterlassen, der ihn dazu anregen könnte, den Boden mit Urinieren in Verbindung zu bringen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Ihren Boden zu desodorieren, je nach Schwere des Unfalls und wie lange er dort liegt. Die einfachste Methode ist die Verwendung von Natron:

  1. Streuen Sie eine Schicht Natron über und um den Bereich herum, wo Ihr Hund den Unfall hatte.
  2. Lasse das Natron mindestens 8 Stunden einwirken.

Diese Methode sollte ausreichen, um alle verbleibenden Gerüche loszuwerden.

Aber sobald der Urin genug Zeit hatte, um in die Hartholzböden einzudringen, müssen Sie eine stärkere Methode anwenden.

  Woher wissen Sie, ob Ihr Rauchmelder eine versteckte Kamera ist?

Sie können immer noch Backpulver als letzten Schliff verwenden, um alle verbleibenden Gerüche zu absorbieren, aber Sie sollten zuerst etwas Festeres verwenden, um sicherzustellen, dass Sie Gerüche entfernen, die tief im Hartholz sitzen.

Denken Sie jedoch daran, dass die meisten dieser Methoden zu Verfärbungen auf Ihren Böden führen.

Auch hier können Sie Wasserstoffperoxid verwenden, um den Geruch loszuwerden:

  1. Tränke einen alten Lappen mit Wasserstoffperoxid.
  2. Legen Sie es auf die betroffene Stelle.
  3. Decken Sie das Tuch mit Plastikfolie ab und beschweren Sie es mit einem Buch, um den Vorgang zu beschleunigen.
  4. Lassen Sie das Tuch mindestens 8 Stunden einwirken.
  5. Entfernen Sie das Tuch und spülen Sie den Bereich mit sauberem Wasser ab.
  6. Trockne die Stelle.
  7. Bei Bedarf wiederholen.

Wenn Sie das Wasserstoffperoxid entfernen, besteht die Möglichkeit, dass Ihr Boden gebleicht wird. Daher wird diese Methode nicht empfohlen, es sei denn, Sie kümmern sich nicht mehr um das Aussehen des Flecks.

Wenn keine dieser Optionen ansprechend klingt, probieren Sie doch eine aus gewerblicher Bodenreiniger. Diese sind speziell formuliert, um Flecken und Gerüche aus dem Urin von Haustieren zu entfernen, und können wirklich gut funktionieren. Sie sollten jedoch die gleichen Dinge im Hinterkopf behalten. Wenn Sie sich für einen entscheiden, wird Ihr Boden wahrscheinlich etwas heller. Schauen Sie sich die Bewertungen an, um zu sehen, was andere Haustierbesitzer gefunden haben und ob es auf Hartholzböden funktioniert.

5. Lackieren Sie den betroffenen Bereich

Sobald du den Bereich gebleicht und desodoriert hast, ist es an der Zeit zu entscheiden, was zu tun ist, um den Bereich zu verstecken. Wenn Sie vorhaben, Ihr Haus eines Tages zu verkaufen, werden Sie wahrscheinlich irgendwann die Dielen austauschen wollen. Wenn Sie jedoch vorhaben, das Haus für eine Weile zu bewohnen, oder Sie noch nicht bereit sind, die Dielen auszutauschen, gibt es einige Dinge, die Sie tun können, um das Aussehen des Raums zu verbessern.

Idealerweise möchten Sie den Bereich komplett neu lackieren, aber nicht jeder hat die Fähigkeiten, die Zeit und das Geld dafür. Wenn Ihnen das Aussehen Ihres Parkettbodens besonders wichtig ist, können Sie versuchen, den Bereich zu streichen.

Schleifen Sie den Bereich, um mit der Nachbearbeitung zu beginnen. Verwenden Sie diesmal feines Schleifpapier (Körnung 120 – 240). Das hättest du tun sollen, als du versucht hast, den Fleck abzubürsten, aber mach es noch einmal, um sicherzustellen, dass alles ganz glatt ist.

Hier sind ein paar Dinge, die Sie beachten sollten, wenn Sie Ihr Hartholz streichen möchten:

  • Versuchen Sie herauszufinden, welche genaue Farbe ursprünglich auf Ihrem Hartholz verwendet wurde, um die beste Übereinstimmung zu erzielen.
  • Befolgen Sie immer die Anweisungen auf dem Etikett,
  • Tragen Sie die Farbe Schicht für Schicht auf, bis Sie den gewünschten Farbton erreicht haben.

Das schützt das Holz nicht, stellt aber zumindest sicher, dass der gebleichte und geschliffene Bereich so genau wie möglich zum Rest Ihres Bodens passt.

Sie können es so belassen, wie es ist, oder eine glänzende Oberfläche auftragen, um das Holz zu schützen. Ein oder zwei Schichten über der getrockneten Farbe sollten ausreichen.

  Mit diesen einfachen Tipps verwandeln Sie Ihre vollgestopfte Garage im Handumdrehen

Ich empfehle die Varathane Rust-Oleum-Bodenbeschichtung (amazon.com). Es ist ein glänzendes Finish auf Wasserbasis, das sehr schnell trocknet und sehr widerstandsfähig gegen Flecken ist.

Vielleicht möchten Sie auch lesen: Repariere Kratzer im Hartholzboden eines Hundes

Was macht Hundeurin mit Hartholzböden?

Hundeurin kann die Schutzschicht auf Hartholzböden schnell abbauen und tief in die Dielen eindringen. Sobald die Dielen den Urin aufgenommen haben, kann der Geruch monatelang anhalten. Außerdem wird der Duft Ihren Hund dazu anregen, wieder auf den Boden zu pinkeln.

Idealerweise sollten Sie verhindern, dass Hundeurin überhaupt auf Ihre Holzböden gelangt. Hundeurin ist wie jeder Urin leicht sauer. Die Säure wird das Finish auf Ihrem Hartholz auflösen.

Die Lackierung soll das Hartholz vor Beschädigungen schützen. Dies geschieht, indem verhindert wird, dass Feuchtigkeit tief in die Dielen eindringt. Während der Urin anfangs auf dem Finish sitzen kann, dringt er schließlich tief in das Hartholz ein.

Sobald es in das Holz eingezogen ist, haben Sie zwei Hauptprobleme: den Fleck und den Geruch. Der Fleck wird praktisch unmöglich zu entfernen sein, ohne das Holz auf andere Weise zu verfärben. Denken Sie also beim Entfernen des Flecks daran, dass Ihr Holz wahrscheinlich nie wieder so aussehen wird wie früher. Das Ziel ist nur, die Gesundheit des Holzes zu erhalten, damit Sie die Böden nicht ersetzen müssen, sobald Sie das Problem entdecken.

Das andere Problem, mit dem Sie konfrontiert werden, ist der Geruch. Während der anfängliche Geruch mit der Zeit verblasst, wird Ihr Hund ihn noch lange danach riechen können. Dies kann zu Problemen führen, insbesondere wenn das erste Malheur eine Folge des Töpfchentrainings ist.

Sie möchten nichts in Ihrem Haus haben, das nach Urin riecht, da dies Ihren Hund dazu anregen könnte, dort mehr zu urinieren. Gelingt es Ihnen nicht, den Geruch vollständig zu entfernen, kann die Unfallstelle schnell zum Lieblingsklo Ihres Hundes werden.

Wenn Ihr Hund öfter dort uriniert, können Sie auch Feuchtigkeitsprobleme bekommen. Wenn ständig auf Ihre Dielen gepinkelt wird und nie die Möglichkeit zum Austrocknen gegeben wird, kann sich das Holz verziehen und schließlich verrotten. Deshalb ist es wichtig, darauf zu achten, dass Sie es beim ersten Mal richtig aufräumen, damit dies nicht zu einem wiederkehrenden Problem wird.

Wichtige Lernpunkte

Wenn Sie bemerken, dass Ihr Hund einen Unfall hatte, säubern Sie ihn so schnell wie möglich. Je schneller du den Urin vom Boden bekommst, desto weniger Zeit hat er, um die Lackierung anzugreifen und in das Holz einzusickern.

Wenn das Holz bereits fleckig ist, musst du verschiedene Chemikalien verwenden, um den Fleck und den Geruch zu entfernen, die das Holz dabei wahrscheinlich bleichen werden. Es verhindert jedoch, dass sich Ihr Holz verzieht und riecht, bis Sie den Bodenbelag ersetzen können. Sie können den betroffenen Bereich auch übermalen und das Hartholz mit einem Finish wiederherstellen.