Was verursacht niedrigen Wasserdruck im Waschbecken?

Niedriger Wasserdruck im Waschbecken ist ein häufiges Problem für viele Hausbesitzer.

Stellen Sie sich vor, Sie haben ein Waschbecken voller schmutzigem Geschirr und drehen den Wasserhahn auf, um nur tropfendes Wasser zu entdecken. Mehrere Probleme können dieses frustrierende Szenario verursachen.

Wir werden all diese Probleme in diesem Artikel besprechen, um das Problem an der Wurzel zu packen und Ihnen dabei zu helfen, den richtigen Zeitpunkt für den Anruf eines professionellen Klempnerdienstes zu bestimmen.

Die häufigsten Ursachen für niedrigen Wasserdruck im Waschbecken sind beschädigte oder verstopfte Wasserleitungen, verstopfte Belüfter oder Kartuschen, Lecks, defekte Ventile oder Überdruckventile und Brüche in der Wasserleitung.

Die Ursachen für niedrigen Wasserdruck in der Spüle und wie man ihn behebt

In diesem Abschnitt gehen wir näher auf die Ursachen für niedrigen Wasserdruck im Waschbecken ein.

Wir werden auch DIY-Möglichkeiten zur Lösung dieser Probleme besprechen, bevor wir einen professionellen Sanitärservice anrufen.

1. Gebrochene Wasserleitungen

Wenn Ihre Wasserversorgungsleitungen brechen, beschädigt oder verstopft sind, können Wasserdruckprobleme auftreten.

Wenn kaputte Wasserleitungen die Ursache für niedrigen Wasserdruck in der Küche sind, können Sie das gleiche Problem in Badezimmern und anderen Wasserhähnen in Ihrem Haus feststellen.

Obwohl Wasserleitungen von Zeit zu Zeit brechen können, ist es keine leichte Aufgabe, dieses Problem zu lokalisieren. Sie können überprüfen, ob irgendwo in Ihren Wasserleitungen ein Bruch ist, indem Sie Zählerstände ablesen.

Schließen Sie dazu alle Wasserhähne und Steckdosen rund um Ihr Haus und lesen Sie die Zählerstände ab. Führen Sie nach etwa drei bis vier Stunden eine weitere Zählerablesung durch.

Wenn Sie eine Veränderung zwischen den beiden Messwerten bemerken, haben Sie wahrscheinlich beschädigte oder gebrochene Wasserleitungen. Rufen Sie einen professionellen Klempner an, der vorbeikommt und es sich ansieht.

2. Belüftungsblockaden

Ein Luftsprudler ist ein kleines Gerät, das sich in der Nähe der Spitze des Wasserhahns befindet. Es regelt den Wasserdurchfluss.

Mineralien, Partikel, Schmutz oder Ablagerungen können manchmal den Belüfter verstopfen. Mit der Zeit kann sich dieser Dreck aufbauen und den Wasserdruck im Belüfter verringern.

Ein verstopfter Luftsprudler führt dazu, dass Ihr Küchenhahn den Wasserdruck verliert. In den meisten Fällen behebt die Reinigung des Belüfters normalerweise das Wasserdruckproblem.

Alles, was Sie tun müssen, ist, den Luftsprudler zu trennen, indem Sie ihn gegen den Uhrzeigersinn drehen. Sie können auch eine Zange verwenden, um einen besseren Halt zu bekommen.

  Warum sind Küchenschränke so teuer?

Nachdem Sie den Belüfter entfernt haben, weichen Sie ihn über Nacht in Essig ein und wischen Sie den Bodensatz ab.

Eventuelle Schmutzpartikel sollten sich problemlos lösen, aber Sie können jederzeit einen neuen Luftsprudler kaufen, wenn sie zu hartnäckig sind.

3. Verstopfung der Kartusche

Wie ein verstopfter Luftsprudler kann auch eine verstopfte Wasserhahnkartusche die Ursache für niedrigen Wasserdruck in Ihrer Küche sein.

Für die Regulierung des Wasserflusses ist eine Kartusche in der Küchenarmatur zuständig.

Wenn Sie den Griff drehen oder den Riegel an Ihrem Wasserhahn anheben, öffnet die Kartusche die Ventile und lässt das Wasser fließen.

Die Reinigung einer verstopften Kartusche ist nicht so einfach wie die Reinigung des Belüfters. Mal sehen, was in einer solchen Situation zu tun ist:

Bevor Sie Ihren Wasserhahn zerlegen, schließen Sie das Absperrventil und lassen Sie das gesamte Wasser ablaufen. Dadurch wird sichergestellt, dass kein zusätzliches Wasser in der Zuleitung verbleibt.

Schließen Sie dann den Stopfen im Waschbecken, damit kein Schmutz oder Sediment in das Abflusssystem gelangt.

Als nächstes hebeln Sie die Griffkappe des Wasserhahns mit einem Schraubendreher auf und verwenden Sie eine Zange, um die Haltemutter zu entfernen.

Wenn Sie fertig sind, entfernen Sie die Halteklammer mit einer Zange und ziehen Sie die Patrone aus der Öffnung.

Reinigen Sie die Kartusche, indem Sie sie über Nacht in einer Schüssel mit Essig einweichen. Reiben Sie die Ablagerungen mit einer harten Bürste ab. Wenn der Schmutz zu hartnäckig ist, um ihn zu entfernen, ersetzen Sie einfach die Patrone.

4. Undichte Rohre und Toiletten

Wenn das Rohr, das Wasser zu Ihrem Küchenhahn führt, ein Leck aufweist, kann es zu Problemen mit dem Wasserdruck in Ihrer Spüle kommen.

Sogar undichte Toiletten im Haus können zu niedrigem Wasserdruck im Waschbecken und in anderen Bereichen des Hauses führen. Ein Bruch in der Wasserversorgungsleitung oder einem Toilettenspülkasten kann die Ursache für das Leck sein.

Manchmal kann ein festsitzendes oder verzogenes Ventil, ein fehlerhafter Anschluss, ein Füllventil oder ein Schwimmer das Leck verursachen. Sie können diese Probleme zwar selbst beheben, wir empfehlen jedoch, einen zertifizierten Klempner um Rat zu fragen.

5. Absperrventilfehler

Ein Absperrventil ist ein Teil eines Waschbeckens, das den Wasserfluss zu dieser bestimmten Armatur unterbricht. Jedes Waschbecken in Ihrem Haus hat ein Absperrventil, das sich normalerweise unter oder hinter dem Waschbecken befindet.

  Warum macht mein Laptop-Lüfter ein brummendes Geräusch und wie kann ich es beheben?

Fehlfunktionen im Ventil kann auch Probleme mit niedrigem Wasserdruck verursachen. Wenn das Ventil versehentlich in eine geschlossenere Position gebracht wird, kann es zu Problemen mit dem Wasserdruck kommen.

Da das Ventil die meiste Zeit nicht funktioniert, sammeln sich mit der Zeit Mineralablagerungen an. Diese Anhäufung kann auch Wasserdruckprobleme verursachen.

Bevor Sie versuchen, das Ventil zu zerlegen und festzuziehen, vergewissern Sie sich, dass es vollständig geöffnet ist. Wenn Ihr Waschbecken zwei Absperrventile für heißes und kaltes Wasser hat, überprüfen Sie beide, um festzustellen, ob sie ersetzt werden müssen.

Sie können das Ventil ganz einfach zu Hause austauschen. Schließen Sie dazu die Hauptwasserversorgung, damit das Wasser Ihre Arbeit nicht behindert.

Entfernen Sie dann die mit dem Absperrventil verbundene Wasserleitung, indem Sie die Mutter mit einem Schraubenschlüssel lösen. Drehen Sie ihn gegen den Uhrzeigersinn.

Entfernen Sie dann die Überwurfmutter, die das Ventil an Ort und Stelle hält. Dadurch wird das Absperrventil freigegeben.

Halten Sie ein identisches Ventil bereit, um das zu ersetzen, das Sie entfernen.

Nachdem Sie das neue Ventil eingesetzt haben, ziehen Sie einfach die Überwurfmutter fest, um es zu sichern. Wir empfehlen, das Ventil nicht zu fest anzuziehen, da Sie sonst die Mutter oder das Rohr beschädigen können.

Schließen Sie abschließend die Wasserversorgungsleitung wieder an und überprüfen Sie, ob das Problem mit dem Wasserdruck behoben wurde.

6. Reduzierventil für reduzierten Druck (PRV)

Viele moderne Häuser sind damit ausgestattet Druckreduzierventil (PRV). Dieses Gerät regelt den Druck, der von der kommunalen Wasserversorgung in Ihr Haus gelangt.

Sie können das PRV leicht in Ihrer Küche finden. Suchen Sie einfach nach einer glockenförmigen Halterung, die auf der ankommenden Wasserlinie sitzt.

Wenn Sie Probleme mit niedrigem Wasserdruck in Ihrer Küche haben, stellen Sie das PRV ein, indem Sie die Schraube oben lösen. Drehen Sie ihn gegen den Uhrzeigersinn.

Öffnen Sie dann Ihren Wasserhahn erneut, um zu sehen, ob sich der Wasserdruck verbessert hat.

Wenn es immer noch niedrig ist, kann das PRV verschlissen sein. Rufen Sie einen professionellen Klempner an, der vorbeikommt und es sich ansieht.

7. Unterbrechung der Wasserlinie

Schließlich kann auch ein Bruch in Ihrer Wasserversorgungsleitung eine Hauptursache für niedrigen Wasserdruck sein. Diese Unterbrechung zu lokalisieren ist keine leichte Aufgabe.

Wenn Sie an anderen Stellen als Ihrem Waschbecken einen niedrigen Wasserdruck bemerken, liegt wahrscheinlich ein Bruch in Ihrer Wasserversorgungsleitung vor.

  Das beste Türschloss-Schmiermittel im Jahr 2021

Sie können feststellen, ob eine Unterbrechung in der Wasserversorgungsleitung vorliegt, indem Sie den Zählerstand ablesen. Wie das geht, haben wir bereits besprochen. Eine Änderung des Messwerts kann auf ein Leck in der Wasserversorgungsleitung hinweisen.

Wenn die Wasserleitung möglicherweise beschädigt ist, wenden Sie sich an einen professionellen Installateur für eine Inspektion.

Finden Sie die Quelle des niedrigen Wasserdrucks in Ihrem Küchenhahn

Jetzt, da Sie wissen, was niedrigen Wasserdruck in einem Waschbecken verursacht, können Sie die Ursache für niedrigen Wasserdruck in Ihren Küchenarmaturen leicht finden.

Die folgende Checkliste hilft Ihnen, die Ursache für den niedrigen Wasserdruck in Ihrem Waschbecken zu finden.

Und wer weiß – vielleicht lässt sich das Problem mit ein bisschen Fett und Zwicken auch ohne die Hilfe eines Profis lösen!

  • Schalten Sie jede Wasserquelle rund um Ihr Haus einzeln ein. Wenn jeder andere Wasserhahn genug Wasserdruck hat, wissen Sie, dass das Problem nur in Ihrer Küche liegt.
  • Rufen Sie einen Nachbarn an, um zu sehen, ob er Probleme mit dem Wasserdruck hat. Wenn ja, ist wahrscheinlich Ihre kommunale Wasserversorgung der Übeltäter. Wenden Sie sich umgehend an Ihren Wasserversorger.
  • Finden Sie heraus, ob der Wasserdruck sowohl in heißem als auch in kaltem Wasser niedrig ist. Wenn das Druckproblem nur bei Warmwasser in Ihrem Haus auftritt, liegt möglicherweise ein Problem mit Ihrem Warmwasserbereiter vor.
  • Überprüfen Sie gründlich alle Sanitärarmaturen unter und um Ihre Küchenspüle herum. Wenn Sie tropfendes oder stehendes Wasser bemerken, rufen Sie einen Sanitärservice an, um eine schnelle Lösung zu erhalten.

letzte Worte

Der Versuch, einen niedrigen Wasserdruck zu beheben, kann viel Versuch und Irrtum erfordern. Sie können versuchen, diese Probleme selbst zu lösen, wie wir oben besprochen haben.

Wenn Sie jedoch Ihre kostbare Freizeit und Energie nicht mit der Diagnose des Problems verschwenden möchten, wenden Sie sich an einen zugelassenen Klempner.

Ein zugelassener Klempner kann das Problem diagnostizieren und sich dann schnell an die Arbeit machen, um Ihr Problem mit niedrigem Wasserdruck zu beheben.

Andere Artikel, die Ihnen auch gefallen könnten:

  • Wie installiere ich ein PVC-Rohr unter der Spüle?
  • So reparieren Sie ein sprudelndes Waschbecken
  • Küchenablauf ausbauen (Schritt für Schritt)
  • So trennen Sie ein Waschbecken (Schritt für Schritt)
  • Wie reinigt man Abflussrohre in der Küche?