Sind Sideboards wirklich notwendig? (Hier herausfinden)

Sideboards sind klassische Möbelstücke, die traditionell in Schlafzimmern verwendet werden. Sie bieten in der Regel viel Stauraum durch die Verwendung praktischer Schubladen und können auch einen Spiegel enthalten. Sideboards waren eine praktische Aufbewahrungslösung, aber jetzt sind die meisten Schlafzimmerschränke mit eingebauten Schubladen ausgestattet. Da kann man sich fragen, ob man überhaupt noch Sideboards braucht.

Ob Kommoden wirklich notwendig sind, hängt von der Gestaltung des Schlafzimmers und den persönlichen Vorlieben ab. Sie sind nützlich, wenn der Speicherplatz begrenzt ist, können aber unnötig erscheinen, wenn es andere Optionen gibt. Sideboards können immer noch einige Vorteile bieten, und es gibt auch Alternativen, die möglicherweise besser passen.

Wenn Sie Schlafzimmermöbel auswählen und sich fragen, ob Sie Kommoden kaufen sollten, lesen Sie weiter, um zu sehen, ob sie in der Welt des zeitgenössischen Designs noch einen Zweck erfüllen.

Sind Sideboards veraltet?

Ein Sideboard ist ein Möbelstück, das auch als Kommode bezeichnet wird. Es ist normalerweise in Schlafzimmern zu finden, wo es eine praktische und bequeme Aufbewahrung bietet, insbesondere für Kleidung, die nicht an Schubladen aufgehängt werden muss. Sideboards stammen aus dem späten Mittelalter in Europa, wo sie erstmals als Truhen verwendet wurden.

Aufgrund dieser langen Geschichte könnten Sie denken, dass sie veraltet sind, aber sie können immer noch einen Zweck erfüllen, wenn sie als Schlafzimmermöbel verwendet werden. Während neue Designs von Schlafzimmerschränken riesige integrierte Aufbewahrungsmöglichkeiten beinhalten, werden nicht alle Räume neue Designs haben. Klassische Schlafzimmer bieten nicht viel anderen Stauraum, was bedeutet, dass Kommoden noch nicht rabattiert werden sollten.

Sideboards gibt es in der einen oder anderen Version schon seit Jahrhunderten, und sie bleiben auch in der modernen Welt relevant. Sie scheinen nur in bestimmten Schlafzimmerdesigns veraltet zu sein, die ihre Verwendung obsolet machen, aber Sie können sie immer noch verwenden, um Ihren Raum zu personalisieren. Sie können sie auch wiederverwenden.

Warum Sie Sideboards verwenden sollten

Wenn Sie erwägen, Kommoden in Ihr Schlafzimmer zu integrieren, gibt es viele Gründe zu wählen die bis heute relevant sind. Werfen wir einen Blick auf die Hauptgründe, in diese Möbel zu investieren.

  15 fantastische Make-up-Eitelkeitsalternativen

Sie personalisieren Ihren Raum

Möbel können verwendet werden, um den Raum zu personalisieren. Neben ihrer Funktion als Aufbewahrungsmöbel können Sideboards auch wichtige Gestaltungselemente in Ihrem Schlafzimmer sein. Sie können Kommoden als Statement-Stücke verwenden, um das Gesamtbild Ihres Schlafzimmers zu vervollständigen.

Sie können damit auch einen gemütlichen Wohneffekt erzeugen, besonders wenn Sie sich für ein Sideboard im Vintage-Look entscheiden. Das ist ideal, wenn Sie auch eine Kommode von einem Familienmitglied geerbt haben. Für welche Art von Kommode Sie sich auch entscheiden, sie sollte immer Ihren Stil und die Design-Atmosphäre widerspiegeln, die Sie in Ihrem Schlafzimmer erreichen möchten.

Sideboards können das Aussehen eines Raums einfach und mühelos aufwerten, besonders wenn Sie damit einen Farbtupfer setzen oder das Design mit einem bestimmten Look aufwerten. Sideboards aus Holz sind großartige Charakterstücke für ein Schlafzimmer, aber Sie können sich auch für ein ultramodernes Design entscheiden.

Sie erhöhen den Speicher

Der Hauptgrund für den Kauf von Kommoden ist die Nutzung des Stauraums, den sie bieten. Sie eignen sich hervorragend zum Aufbewahren von Kleidung, insbesondere von Gegenständen, die nicht auf Kleiderbügeln aufbewahrt werden müssen. Kommoden sind ideal für Unterwäsche, Socken, Hosen und T-Shirts, die nicht so schnell knittern.

Kommoden können jedoch für mehr als nur die Aufbewahrung von Kleidung verwendet werden. Ihre Mischung aus breiten und kleinen Schubladen bietet Platz für eine Vielzahl von Gegenständen, darunter Decken, Bettwäsche, Kinderspielzeug, Bürobedarf und Elektronik. Wenn Sie Dinge haben, die irgendwo aufbewahrt werden müssen, sind Sideboards eine praktische Lösung.

Sie fügen mehr Oberfläche hinzu

Sideboards werden oft als TV-Möbel im Schlafzimmer verwendet, aber der Stauraum, den sie bieten, kann multifunktional sein. Sie können sie auch als Displays für Bücher oder andere Sammlungen wie Parfums, Fotos oder Schreibwaren verwenden.

  Können Sie eine Kommode in ein Wohnzimmer stellen? (Lass es uns herausfinden!)

Sie können mit der Kombination dieser doppelten Funktion von Sideboards experimentieren, die sowohl Stauraum als auch Ausstellungsfläche bieten.

Arten von Kommoden

Wenn Sie sich für Sideboards interessieren, haben Sie es vielleicht schon gesehen verschiedene Arten davon. Es stehen vier Haupttypen zur Verfügung, die sowohl in Bezug auf die Benutzerfreundlichkeit als auch auf das Erscheinungsbild unterschiedliche Anforderungen erfüllen. Diese vier Typen sind die Doppelkommode, die Kombikommode, die horizontale Kommode und die vertikale Kommode.

Doppeltes Sideboard

Die Doppelkommode ist die typische Art von Kommode, die normalerweise in großen Schlafzimmern zu finden ist. Sie sind breiter als die anderen Typen und sehen mit einem Spiegel toll aus. Doppelkommoden bieten viel Stauraum, können aber auch ganz schön sperrig sein.

Doppeltes Sideboard
Doppeltes Sideboard

Stellen Sie vor dem Kauf einer Doppelkommode sicher, dass Sie sich der Abmessungen bewusst sind und wie sie in Ihr Schlafzimmer passt. Wenn es zu viel davon einnimmt, kann es den Komfort einer breiten Kommode für Ihr Schlafzimmer beeinträchtigen.

Kombo-Sideboard

Die Kombikommode ist der ideale Kommodentyp, wenn Sie mehr als nur Kleidung darin verstauen möchten. Es gibt verschiedene Größen von Regalen und Schubladen, die alles von Unterwäsche bis zu Hüten aufnehmen können.

Kombo-Sideboard
Kombo-Sideboard

Sie finden in der Kombination Standard-Kommode-Schubladen sowie Schranktüren, die Platz für mehr Regale oder einen bequemen Platz zum Aufhängen von Kleidung bieten. Die Kommode ist die praktischste Art, weil sie multifunktional sein kann.

Horizontales Sideboard

Das horizontale Sideboard wird auch Standard-Sideboard genannt, weil es das typische Design dafür ist. Diese Art von Kommode hat lange, breite Schubladen mit kleineren Schubladen oben. Es enthält auch viel Platz auf dem Tisch, der für eine Vielzahl von Zwecken genutzt werden kann, von der Platzierung eines Fernsehers bis zur Präsentation von Büchersammlungen oder Kosmetika.

Horizontales Sideboard
Horizontales Sideboard

Einige horizontale Kommoden enthalten einen passenden Spiegel, der einen Teil Ihrer Kommode leicht in einen Raum neben dem Schminktisch verwandeln kann.

Vertikales Sideboard

Die vertikale Kommode ist die beste Lösung für kleine Schlafzimmer. Sie sind lang und schmal und nutzen den verfügbaren Platz optimal aus. Vertikale Kommoden eignen sich hervorragend zum Aufbewahren von Kleidung.

Vertikales Sideboard
Vertikales Sideboard

Wenn Sie der Meinung sind, dass sie zu wenig Stauraum für Ihre Bedürfnisse bieten, können Sie die vertikale Kommode mit einer zusätzlichen Kommode kombinieren. Dieses Setup spart immer noch physischen Platz und bietet Ihnen viel Speicherplatz.

  Sind Wachswärmer besser als Kerzen?

Noch auf der Sideboard-Idee?

Es gibt ein paar Gründe, warum Sideboards das können nicht die richtige Wahl sein für dich nicht mehr. Sie können zu groß sein und zu viel Platz in Ihrem Schlafzimmer einnehmen, was sie weniger praktisch macht. Sie können den Designfluss stören, besonders wenn Ihr Schlafzimmer ein ultramodernes, minimalistisches Aussehen hat.

Auch die Gestaltung des Schlafzimmers kann Kommoden obsolet machen. Viele aktuelle Schlafzimmer-Layouts beinhalten Kleiderschränke mit viel eingebautem Stauraum wie Schubladen und Regalen. Diese können leicht Kommoden ersetzen, so dass mehr davon in Ihrem Zimmer nur Platz einnehmen würden, der für etwas anderes verwendet werden könnte.

Alternativen zu Sideboards

Wenn Sie mit Kommoden weiter gehen möchten, ohne das Aufbewahrungspotential zu verlieren, gibt es einige Alternativen du kannst überlegen. Hier sind einige der beliebtesten:

  • Dessous Brust: Diese langen und schmalen Stücke sind ideal zum Aufbewahren von Unterwäsche und Socken. Sie nehmen wenig Platz ein und können sehr stilvoll sein.
  • Truhen: Diese geräumigen Aufbewahrungselemente können am Fußende von Betten oder sogar darunter platziert werden. Sie können dem Raum einen schönen Vintage-Touch verleihen.
  • Stauraum unter dem Bett: Viele der neueren Bettrahmen haben Stauraum um den Rahmen herum oder darunter. Dies ist eine praktische Aufbewahrungslösung, die sich perfekt für kleinere Schlafzimmer eignet.

Fazit

Sideboards bleiben als Aufbewahrungslösung relevant, die auch sehr dekorativ sein kann. Sie können in modernen Schlafzimmerdesigns überflüssig werden, wenn bereits viele Aufbewahrungsmöglichkeiten vorhanden sind. Die Entscheidung, in Kommoden zu investieren, hängt von Ihren Vorlieben und dem Stil und der Einrichtung Ihres Schlafzimmers ab.