Kann Pine-Sol auf Holzböden verwendet werden?

Holzböden sind eine schöne Ergänzung für jedes Zuhause, und im Gegensatz zu Teppichen sind Verschmutzungen in der Regel einfacher zu beseitigen. Fegen und Wischen sind zwar einfacher als die Teppichreinigung, aber es ist dennoch wichtig, es richtig zu machen. Können Sie also Pine-Sol auf Ihren Holzböden verwenden?

Sie können Pine-Sol auf Holzböden verwenden. Während Pine-Sol für Holzböden unbedenklich ist, wird empfohlen, dass Sie zuerst wischen, bevor Sie versuchen, es feucht zu verwenden. Verdünnen Sie die Lösung mit dem Wasser und versuchen Sie, eine minimale Menge zu verwenden.

Im Rest dieses Artikels werde ich die Vor- und Nachteile der Reinigung Ihres Parkettbodens besprechen. Ich werde auch den Schlüssel zur Verwendung von preiswerten Reinigern wie Pine-Sol in Ihrer Reinigungsroutine erklären.

Kann Pine-Sol sicher auf Holzböden verwendet werden?

Sie möchten Ihre Holzböden gut pflegen, nicht nur, weil der Austausch teuer sein kann, sondern weil sie nach einer gründlichen Reinigung einfach besser aussehen. Von allen Oberflächen und Materialien in Ihrem Zuhause ist die natürliche Zusammensetzung von Hartholz- oder sogar synthetischen Holzböden wahrscheinlich am anfälligsten. Daher ist es verständlich, dass Sie Zweifel an billigen Reinigungsmitteln wie Pine-Sol haben.

Pine-Sol kann in kleinen, verdünnten Mengen sicher auf Holzböden verwendet werden. Achten Sie darauf, das Etikett auf das Verdünnungsverhältnis zu überprüfen, bevor Sie es auf Ihrem Parkettboden verlegen. Verwenden Sie eine minimale Menge Wasser und eine Kiefern-Sol-Mischung, da trockenes Wischen die beste Reinigungsmethode für Hartholzböden ist.

Die Kiefer Sol Webseite schlägt vor, den Boden vorher zu saugen, zu fegen und abzustauben. Dann eine Kappe Pine-Sol mit einem Liter Wasser verdünnen. Stellen Sie sicher, dass der Mopp, den Sie verwenden, frei von Schimmel, Mehltau oder anhaftendem Schmutz ist. Kleine Mengen auf den Boden auftragen und wischen. Vermeiden Sie es, einen nassen Mopp auf den Boden zu legen, indem Sie ihn vor Gebrauch auswringen.

Was Pine-Sol mit Holz macht

Die Hauptzutaten in Pine-Sol sind ein Reinigungsmittel, ethoxylierter Undecylalkohol und Pine Oil. Keiner dieser Inhaltsstoffe gilt in geringen Mengen als besonders schädlich für Hartholzböden. Wirklich, die eigentliche Gefahr bei der Reinigung Ihrer Holzböden besteht darin, zu viel Feuchtigkeit hinzuzufügen.

Die Inhaltsstoffe in Pine-Sol werden von der EWG mit D bewertet, da einige Chemikalien potenzielle akute Toxizitätsrisiken darstellen. Dies, zusammen mit den Gefahren von zu viel Feuchtigkeit auf einem Holzboden, ist ein wichtiger Grund, die Reinigungshinweise auf der Rückseite der Flasche sofort zu befolgen.

  Wie lange dauert es, bis sich eine Memory Foam-Matratze ausdehnt?

Die Bedeutung der Vermeidung von Feuchtigkeit auf Hartholzböden

Einige von Ihnen fragen sich vielleicht, warum die Verwendung einer Reinigungsmethode mit hoher Luftfeuchtigkeit auf Ihren Hartholzböden so schädlich für ihre Langlebigkeit sein kann, da sie schließlich nicht einfach trocknen?

Hartholzböden, auch wenn sie synthetisch sind, werden normalerweise aus natürlichen Materialien hergestellt. Das unterscheidet es von Fliesen oder Teppichen, die aus Staub oder Sand und Ton bestehen. Fliesen leiten Feuchtigkeit hervorragend ab, weshalb sie in Badezimmern verwendet werden. Aber der Parkettboden funktioniert nicht ganz gleich.

Zu viel Feuchtigkeit kann die strukturelle Integrität der Böden beschädigen, ganz zu schweigen von Problemen wie Stumpfheit. Stehendes Wasser kann auch durch Ritzen in den Dielen eindringen und zu schimmeln beginnen, was es fast unmöglich macht, Ihren Boden sauber zu bekommen.

Aus diesem Grund empfehlen Experten, die Feuchtigkeit auf Parkettböden ganz zu vermeiden oder stark einzuschränken. Sie sollten Ihren Boden trocken wischen, alle Verschmutzungen aufkehren und verschüttete Flüssigkeiten sofort mit Handtüchern aufwischen.

Wie Swiffer Sweeper 2-in-1 Wischen (Amazon) Die meisten Mopps von Handelsmarken mit wiederaufladbaren Pads bieten trockene Pads für Hartholzböden. Wenn sich eine Verschmutzung in einen klebrigen Rückstand verwandelt, verwenden Sie am besten ein feuchtes Tuch oder Papiertuch und trocknen Sie es sofort ab.

Den Boden mit Wasser zu wischen ist in Ordnung, aber nur gelegentlich. Es ist am besten, den Bodenreiniger zu verwenden, den Ihr Hartholzverleger empfohlen hat, aber wenn Sie einen billigeren Reiniger verwenden müssen, überprüfen Sie unbedingt die Rückseite der Flasche auf Verdünnungsverhältnisse. Wringen Sie Ihren Mopp auch aus, bevor Sie ihn verwenden.

Die Wirkung von Pine-Sol auf Holz

Das Fazit ist, dass Pine-Sol Ihre Böden nicht zerstört, solange Sie die richtige Verdünnungsformel verwenden und es nur gelegentlich verwenden, z. B. einmal pro Woche oder monatlich. Die tägliche Anwendung von Pine-Sol oder einem anderen Flüssigreiniger auf Ihren Böden kann Ihr Hartholz beschädigen. Darüber hinaus wird auch das Einweichen Ihres Bodens mit Wasser und das Trocknen von stehendem Wasser die Unversehrtheit des Bodens beschädigen.

Trockenwischen und Fegen müssen Sie noch üben. Sie können auch Teppiche oder Läufer verwenden, um die besonders gefährdeten Bereiche Ihres Parkettbodens zu schützen, wie z. B. die Küche unter der Spüle oder die Haustür, wo Menschen mit ihren schlammigen Schuhen hereinkommen.

  Top-Ideen für die Gestaltung des perfekten Interieurs

Versuchen Sie zu erkennen, wo ein wenig zusätzliche Unterstützung erforderlich wäre, und erwägen Sie, einen Teppich für diesen Bereich zu besorgen. Dieses Bodenmatte für die Küche ist maschinenwaschbar und rutschfest, was eine gute Passform sein kann, um Ihren Boden zu schützen.

Wenn Geld keine Rolle spielt, sollten Sie versuchen, die von Ihrem Parkettleger empfohlenen Reinigungsmittel zu verwenden.

Wie reinige ich meine Parkettböden?

Holzböden sind eine Investition und eine teure. Die Pflege ist mühsam und kann etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen, aber es lohnt sich, wenn Sie Ihre Böden nicht ersetzen müssen. Die Reinigung ist Teil der allgemeinen Pflege, insbesondere in einem Haus mit einer Familie. Wie also tun Sie es, ohne Ihre Böden zu beschädigen?

Sie können Ihre Hartholzböden mit Trockenwischmethoden oder kleinen Mengen eines reinigen verdünnte Lösung. Typischerweise haben Hersteller von Hartholzböden eine bestimmte Formel, die sie für ihre Marke empfehlen. Wenn Sie einen preiswerten Reiniger wie Pine-Sol verwenden möchten, stellen Sie sicher, dass Sie ihn gut verdünnen.

Wie oben erwähnt, werden Trockenreinigungsverfahren bevorzugt. Im Folgenden gehen wir auf einige Details ein, wie diese aussehen.

Beste Trockenreinigungspraktiken für Hartholzböden

Probieren Sie zur Reinigung Ihrer Böden eine der folgenden Methoden aus, bevor Sie sich dem Mopp zuwenden:

  • Fegen
  • Vakuum
  • Trocken wischen
  • Verwenden Sie bei hartnäckigen Flecken eine Zahnbürste
  • Verwenden Sie ein feuchtes Tuch

Indem Sie Ihren Boden chemisch reinigen, schützen Sie ihn vor stehendem Wasser und Schimmelbildung zwischen den Ritzen.

Die Bedeutung der Verwendung des richtigen Mopps

Wenn Sie Ihren Boden mit einem Nassreiniger reinigen müssen, verwenden Sie nicht einfach einen alten Mopp. Einige Wischmopps wachsen mit Schimmel und Bakterien, und andere lassen einfach große Mengen Wasser auf den Boden fallen.

Die Verwendung eines Mopps mit einer automatischen Presse ist ideal, oder der Kauf einer Presse hilft dabei, zusätzliches Wasser aus Ihrem Mopp zu entfernen. Mopps mit austauschbaren Pads verkaufen manchmal Hartholzbodenreiniger ihrer Marke, wie die Swiffer-Version genannt wird Swiffer Wet Jet Holz. Dieser Reiniger ist bereits in den Pads enthalten, sodass Sie sich um nicht allzu viele Gedanken machen müssen.

  Teppichboden vs. Holztreppe: Welcher Bodentyp ist besser für Treppen?

Stellen Sie sicher, dass Sie den Mopp, den Sie verwenden, gut auswringen, bevor Sie mit der Reinigung beginnen. Andernfalls schieben Sie nur Schmutz weg und erzeugen stehende Wasserpfützen auf Ihrem Boden.

Befolgen Sie die Anweisungen Ihres Bodenherstellers

Es empfiehlt sich, die von Ihrem Hersteller empfohlene Marke von Bodenreinigern zu verwenden, da diese mehr darüber wissen, was bei der Verlegung Ihres Bodens passiert ist und wie dieser auf verschiedene Reiniger reagieren könnte. Um herauszufinden, welchen Reiniger Ihr Parkettverleger vorschlägt, rufen Sie ihn einfach an oder schlagen Sie in Ihrem Parketthandbuch nach.

Chemische Reinigungsmethoden sollten Ihre Böden vor alltäglichen Krümeln und Schmutz schützen, und eine intensivere Reinigung sollte Ihren Boden von Schmutz oder Flecken befreien. Reinigen Sie Ihre Böden mit diesem Hartholzreiniger nur einmal alle paar Wochen oder einmal pro Woche, wenn Sie ein sehr geschäftiges Zuhause haben. Die meisten Hersteller von Parkettböden empfehlen außerdem ein vierteljährliches Wachs von einem Fachmann, um Ihre Böden glänzend zu halten.

Die meisten preiswerten Reinigungsmittel sind sicher, aber nicht so empfindlich wie die Parkettreiniger des Herstellers. Unabhängig davon, für welchen Parkettreiniger Sie sich entscheiden, achten Sie darauf, die besten Reinigungspraktiken anzuwenden und die Anweisungen auf der Rückseite der Flasche zu beachten.

Natürliche Reinigungsmethoden für Parkettböden

Es gibt auch einige Frauengeschichten über natürliche Parkettreiniger, wenn Sie versuchen, Chemikalien zu vermeiden. Einige schlagen vor, mit Wasser verdünnten Essig, Pflanzenöl und ätherische Öle zu verwenden, um Ihren Reiniger frei von Chemikalien zu machen. Stellen Sie nur sicher, dass Sie Ihre Nachforschungen anstellen, bevor Sie sich auf diese Methode festlegen, da es Literatur sowohl für als auch gegen diese Methoden gibt.

Fazit

Sie können Pine-Sol auf Ihren Parkettböden verwenden, solange Sie die Verdünnungshinweise auf der Rückseite beachten und nicht zu viel verwenden.

Denken Sie daran, immer nur eine kleine Menge auf einmal zu verwenden, da zu viel Feuchtigkeit Hartholzböden beschädigen kann. Wenn Sie zu viel Pine-Sol in Ihre Lösung geben, können Sie krank werden, da große Mengen giftig werden.

Außerdem besteht bei zu viel Wasser auf Ihren Böden die Gefahr von stehendem Wasser. Trockene Wischmethoden sind am besten, und die Verwendung des vom Hersteller empfohlenen Bodenreinigers alle paar Wochen ist noch besser.