Die verschiedenen Arten von Bauverklebungen erklärt

Baukautionen sind ein wesentlicher Bestandteil der Baubranche und bieten Auftragnehmern und Subunternehmern die finanzielle Sicherheit, die sie benötigen, um Projekte schnell und professionell abzuschließen.

Darüber hinaus gibt es verschiedene Arten von Bauklebstoffen, die jeweils ihren Zweck und ihre Vorteile haben. Dieser Beitrag zielt darauf ab, verschiedene Arten von Bauklebungen zu entmystifizieren und zu erklären, wie sie in der Bauindustrie funktionieren.

Index

Was sind Bauanleihen?

Bauvertrag

Eine Baugarantie ist eine Form der Sicherheit, die garantiert, dass der Auftragnehmer bestimmte Vertragsbedingungen einhält. Finanzieller Schutz wird allen an einem Bauprojekt beteiligten Parteien gewährt, einschließlich des Projektinhabers, Auftragnehmers und Subunternehmern.

Bürgschaften sind für die meisten großen Bauprojekte erforderlich und kommen in einer Vielzahl von Formen vor, darunter Bietungsbürgschaften, Erfüllungsbürgschaften, Zahlungsbürgschaften und Gewährleistungsbürgschaften. Es ist wichtig zu beachten, dass jede Bürgschaft einem anderen Zweck dient und sie alle dem Eigentümer versichern, dass der Auftragnehmer die vereinbarte Leistung erbringen wird.

Das Art der Baugarantie Die Bedürfnisse eines Auftragnehmers können je nach Job und Gerichtsbarkeit variieren. Beispielsweise sind bestimmte Anleihen gesetzlich vorgeschrieben, damit Bauunternehmen an staatlichen Projekten arbeiten können.

Umgekehrt, während einige Staaten keine Kautionen für private Projekte verlangen, erwarten die meisten Leute, die nach Angeboten suchen, dass ihre Auftragnehmer eine volle Kaution haben, um ihre Arbeit zu garantieren.

Welche Arten von Anleihen gibt es?

Auftragnehmer Renovierung Haus

Wie bereits erwähnt, sind Baubürgschaften Verträge, die die Leistung eines Bauunternehmens bei einem Projekt garantieren. Es gibt drei Hauptbindungen, die im Bauwesen verwendet werden, darunter:

  • Bietungsgarantie
  • Performance-Reifen
  • Anzahlung
  Was kostet die Einrichtung eines Schlafzimmers?

Schauen wir uns jede dieser Optionen genauer an und wofür sie verwendet werden.

Bietungsgarantie

Auftragnehmer kaufen Bietgarantien, um ihre Fähigkeit und Absicht zu demonstrieren, das Projekt gemäß den Vertragsbedingungen abzuschließen. Aufgrund dieser Bürgschaft sichert der Auftragnehmer zu, dass im Falle des Zuschlags die im Vertrag genannten Materialien und Dienstleistungen erbracht werden.

Mit der Emission der Anleihe sichert der Emittent dem Eigentümer des Projekts zu, dass der Auftragnehmer seine Verpflichtungen erfüllen wird, und falls nicht, der Emittent alle mit dem Verzug verbundenen Kosten zu decken.

Leistungsbindung

Eine Leistungsgarantie ist eine Baugarantie, die garantiert, dass der Auftragnehmer die Vertragsbedingungen einhält. Der Bürge, der die Bürgschaft ausgestellt hat, ist dafür verantwortlich, die Kosten für die Fertigstellung des Projekts zu decken, wenn der Auftragnehmer die Vertragsanforderungen nicht erfüllt.

Typischerweise wird diese Art von Kaution für Großprojekte und zum Schutz des Eigentümers verwendet, wenn der Auftragnehmer Subunternehmer nicht bezahlt.

Zahlungsgarantie

Subunternehmern und Lieferanten, die an einem Projekt arbeiten, wird ihre Zahlung durch eine Zahlungsgarantie garantiert. Öffentliche Arbeiten und Behörden benötigen diese Anleihen normalerweise für größere Projekte.

Wenn der Auftragnehmer Material- und Arbeitskosten nicht aus dem Projektbudget zahlt, soll er vermeiden, diese aus eigener Tasche zu bezahlen.

Diese Garantie sichert die pünktliche Bezahlung von Subunternehmern und Lieferanten und bietet zusätzlichen Schutz für die Projektbeteiligten.

Wie funktionieren Bauanleihen?

Eine Baubürgschaft garantiert, dass Bauvorhaben nach vorgegebenen Spezifikationen geliefert werden und dient als Bürgschaft. Die Garantie verhindert, dass der Projektinhaber Geld verliert, wenn der Auftragnehmer in Verzug gerät und das Projekt nicht fortsetzen kann.

Garantien sind im Wesentlichen Verträge zwischen drei Parteien: dem Auftragnehmer, dem Projekteigentümer und dem Bürgen. Der Auftragnehmer verpflichtet sich, das Projekt termingerecht und gemäß den vereinbarten Bedingungen abzuschließen, und der Bürge verpflichtet sich, den Projektinhaber zu bezahlen, wenn der Auftragnehmer seinen Verpflichtungen nicht nachkommt.

  6 nützliche Tipps für die Aufrechterhaltung der Stromversorgung in Ihrem Zuhause

Für den Fall, dass der Auftragnehmer seinen Verpflichtungen nicht nachkommt, verlangt der Bürge in der Regel Sicherheiten wie Bargeld, Aktien oder andere Vermögenswerte.

Wer sind die Beteiligten?

Bei Bauanleihen sind drei separate, aber gleichermaßen wichtige Parteien beteiligt:

  1. Vorname: Auftraggeber ist derjenige, der das Bauvorhaben ausführt.
  2. Gläubiger: Der Gläubiger ist der Begünstigte der Baugarantie, in der Regel der Projektbesitzer, der darauf angewiesen ist, dass der Bauherr alle Projektanforderungen erfüllt.
  3. Sicherheit: Der Bürge ist die Partei, die dem Auftraggeber die Bürgschaft stellt, in der Regel eine Versicherungsgesellschaft Garantien gegenüber dem Gläubiger dass der Kunde die Vertragsbedingungen einhält.

Es ist wichtig, die verschiedenen Arten von Bindungen zu verstehen und zu verstehen, wie sie Ihnen und Ihrem Projekt zugute kommen können. Es ist auch wichtig sicherzustellen, dass Sie mit einem zuverlässigen und erfahrenen Emittenten von Anleihen zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass Ihr Projekt sicher ist und Ihre finanziellen Interessen geschützt sind.