Beste Spülmittelspender-Seife – Schaum oder Flüssigkeit?

Die Küche ist einer der Bereiche in Ihrem Zuhause, in denen Sie besonders auf Sauberkeit und Hygiene achten müssen.

Sie müssen darauf achten, dass Sie das Geschirr richtig spülen und dass Ihre Hände auch sauber sind. Dies wirft die Frage auf, welche Art von Seife in einen Spülbeckenspender gegeben werden soll.

Es gibt verschiedene Arten von Seifen, aber welche eignet sich am besten für die Verwendung in der Küche?

Verschiedene Arten von Küchenseifen für Thekendesepenser

Sie haben unzählige Möglichkeiten, welche Seifen Sie in Ihren Spülbeckenspender füllen können.

Die zwei wichtigsten Arten von Küchenseifen, die Sie verwenden können, sind:

  • Flüssigseife
  • Schaumseife

Flüssigseife

Flüssigseife ist die häufigste Art von Seife, die in den Spülbeckenspender gefüllt wird. Diese Art von Seife hat keine Duft- oder Zusatzstoffe und ist nur reine Seife.

Flüssigseifen werden ausschließlich zum Abwasch verwendet. Sie sind kraftvolle Reinigungsmittel und können zur Reinigung von Böden, Außenbereichen und Wäsche verwendet werden.

Das Beste an der Verwendung von Flüssigseifen ist, dass sie keine tierischen Bestandteile enthalten, was sie zu einer großartigen Option für diejenigen macht, die einen veganen Lebensstil verfolgen.

Flüssigseifen sind kraftvolle Reiniger für verschmutzte Küchenutensilien. Wenn diese Seifen mit Backpulver gemischt werden, werden sie zu einer hervorragenden Mischung zum Fettabbau.

Einer der größten Nachteile von flüssigem Spülmittel im Spülbeckenspender ist jedoch, dass Sie Ihre Hände aggressiven Chemikalien aussetzen.

Flüssigseife dient hauptsächlich der Reinigung und ist nicht zum Händewaschen geeignet. Ihre Hände werden rau und trocken, wenn Sie Ihre Hände wiederholt mit Flüssigseife waschen.

Schaumseifen

Schaumseifen haben in kurzer Zeit eine beachtliche Popularität für den Einsatz in der Küche erlangt.

Der Unterschied zwischen Flüssigseife und Schaumseife besteht darin, dass Schaumseife als Schaum aus dem Spender kommt.

Schaumseifen sind gleichermaßen wirksam bei der Reinigung von Geschirr, der Beseitigung von Bakterien und der Entfernung von Fett. Der Vorteil bei der Verwendung von Schaumseife in Ihrem Spülbeckenspender ist die Tatsache, dass diese Seife weicher ist.

Schaumseife ist eigentlich verdünnte Flüssigseife, die nicht so aggressiv auf der Haut ist wie Flüssigseife, wodurch sie zum Händewaschen geeignet ist.

Die Schaumseife vermischt sich beim Pumpen mit der Luft im Spender und erzeugt einen schaumigen Schaum, der zum Waschen von Geschirr und Händen bei der Arbeit in der Küche verwendet wird.

  Übergang von Holzböden zwischen Räumen: alles, was Sie wissen müssen

Da der Schaum viel leichter und weniger stark als Flüssigseife ist, lässt er sich leicht mit weniger Wasser abwaschen.

Ein weiterer Vorteil der Verwendung von Schaumseife anstelle von Flüssigseife im Spülbeckenspender ist die längere Haltbarkeit.

Da es sich um eine verdünnte Form von Seife und dem zum Geschirrspülen verwendeten Schaum handelt (nur eine kleine Menge Seife erzeugt viel Schaum), ist Schaumseife eine viel wirtschaftlichere Option für die Verwendung in der Küche.

Welche Art von Seife sollten Sie in Ihren Spülbeckenspender geben?

Vielleicht kennen Sie die Antwort auf diese Frage bereits.

Die beste Seifensorte für Ihren Waschbeckenspender ist Schaumseife. Es tötet Keime und Bakterien auf dem Geschirr und Ihren Händen ab und reinigt Fett so effektiv wie Flüssigseife.

Was Schaumseifen zu einer besseren Wahl für Waschbeckenspender macht, ist ihre weniger aggressive Natur.

Schaumseifen sind sanfter zur Haut und daher für die Handwäsche geeignet.

Können Sie Handwaschseife im Spülbeckenspender verwenden?

Viele Menschen, die glauben, dass jede Seife gleich ist, legen oft Handwaschseife in ihren Spülbeckenspender.

Dies liegt daran, dass sie sich bewusst sind, dass flüssige Spülmittel auf der Haut aggressiv sind.

Für sie erledigt Handwaschseife den Abwasch und schützt ihre Hände davor, beschädigt zu werden.

Aber wenn Sie uns fragen, ob Sie Handwaschseife in Ihren Waschbeckenspender geben können, würden wir ohne Zweifel nein sagen. Wir haben das schon einmal gesagt und wir werden es noch einmal sagen.

Der Grund dafür ist, dass Handseifen hergestellt werden, um Ihre Hände von Schmutz und Keimen zu befreien. Ihre Formel ist nicht hardcore. Sie reinigen sanft Ihre Hände.

Die weichere Formel der Handseife ist nicht stark genug, um das Fett vom Geschirr zu entfernen. Außerdem fühlt sich Ihr Geschirr nach dem Spülen fettig an.

Sie müssen das Geschirr mehrmals spülen, um das Fett zu entfernen. Das bedeutet, dass Ihr Spülbeckenspender nachgefüllt werden muss. Das klingt nicht sehr sparsam, oder?

Wie befülle ich den Waschbeckenspender mit Seife?

Sobald Sie die richtige Seifenart für Ihren Spülbeckenspender ausgewählt haben, müssen Sie als Nächstes damit beginnen, wie Sie ihn mit Seife füllen.

  Wie kann das Pflanzen verschiedener Baumarten das Aussehen Ihres Gartens bereichern?

Das Befüllen des Spülbeckenspenders mit Seife ist gar nicht so schwierig.

Wenn Sie eine Pumpflasche als Seifenspender verwenden, können Sie die Flasche mit Flüssigseife nachfüllen, indem Sie die Flüssigkeit direkt in die Flasche gießen.

Wenn Sie jedoch einen eingebauten Spülbeckenspender haben, dessen Behälter nicht geöffnet werden kann, um die Flüssigseife hineinzugießen, benötigen Sie einen 2 bis 3 Fuß langen flexiblen Schlauch mit einem Durchmesser von etwa ¼ Zoll.

Stecken Sie einfach ein Ende des Schlauchs in das Loch im Seifenspender im Waschbecken und legen Sie das andere Ende des Schlauchs in einen Flüssigseifenbehälter.

Beginnen Sie, indem Sie die Pumpe des Waschbeckenspenders drücken. Dies würde eine Saugkraft erzeugen, die die Flüssigkeit aus dem Großbehälter nach oben in Richtung des Spülbeckenspenders ziehen würde.

Drücken Sie die Pumpe weiter, bis die Seife herauszufließen beginnt.

Möglicherweise müssen Sie den Spülspender häufiger nachfüllen, wenn mehr Personen die Küche benutzen.

Warum sollten Sie Seife für Ihren Spülbeckenspender sorgfältig auswählen?

Viele Leute denken, dass sie jede Art von Seife für ihre Spülbeckenspender verwenden können, weil alle Seifen die gleiche Aufgabe erfüllen: Schaum erzeugen, um Oberflächen zu reinigen.

Obwohl es genau richtig ist, sollten Sie wissen, dass nicht alle Seifen gleich sind. Wenn Sie denken, dass Sie jede Seife verwenden können, um Ihren Spülbeckenspender zu füllen, liegen Sie völlig falsch.

Sie müssen sehr vorsichtig mit der Art der Seife sein, die Sie in Ihren Spülbeckenspender geben, und dafür haben wir einen ziemlich guten Grund.

Nicht alle Seifen schneiden Fett gut

Wenn Sie denken, dass alle Arten von Seife Ihr Geschirr gut waschen, liegen Sie falsch. Nicht alle Seifen sind stark genug, um Fett zu entfernen und sicherzustellen, dass Ihr Geschirr vollständig sauber ist.

Wenn Sie sich für ein milderes Reinigungsmittel wie Handseife entscheiden, können Sie das Geschirr möglicherweise von grobem Schmutz reinigen, aber das Entfernen des Fetts wird schwierig.

Handseifen enthalten keine starken Chemikalien, die Fett entfernen können, da sie sanft zu Ihrer Haut sind.

  Kann man in einem selbstreinigenden Backofen einen Backofenreiniger verwenden?

Also nein, nicht alle Seifenarten sind für die Verwendung in der Küche geeignet, und wählen Sie nur die Seife, die für die Verwendung in der Küche hergestellt wurde. Dies sind die Seifen mit der richtigen chemischen Zusammensetzung, um Fett zu entfernen.

Nicht alle Seifen eignen sich zum Händewaschen

Wir sehen selten, dass Menschen zwei Seifenspender in ihrer Küche haben. Die Menschen verwenden die Seife aus demselben Spender, um das Geschirr und ihre Hände zu waschen.

Menschen, die in der Küche arbeiten, wissen, wie oft sie sich die Hände waschen müssen, und sie können sicherlich nicht jedes Mal auf die Toilette gehen.

Händewaschen mit der Seife aus dem Küchenspender ist sehr praktisch. Dies ist ein weiterer Grund, warum wir sagen, dass Sie Seife für Ihren Spülbeckenspender sehr sorgfältig auswählen sollten.

Sie verwenden die Seife, um Ihre Hände zu waschen, und Sie möchten Ihre Haut nicht aggressiven Chemikalien aussetzen, mit denen die meisten Spülmittel voll sind.

Was Sie brauchen, ist eine Seife, die das Fett reduziert und gleichzeitig sanft zu Ihrer Haut ist. Sie brauchen etwas, das stark genug für den Gebrauch in der Küche ist, aber nicht zu stark für die Handwäsche.

Es kommt darauf an

Sie sollten darauf achten, dass sich immer Seife in Ihrem Spülbeckenspender befindet, denn ohne Seife können Sie keine richtige Sauberkeit und Hygiene in Ihrer Küche gewährleisten.

Seife nicht einfach mit nach Hause nehmen. Achten Sie darauf, die Art der Seife zu überprüfen, um sicherzustellen, dass Sie Ihre Haut nicht beschädigen.

Wählen Sie am besten eine Seife, die sanft zu Ihrer Haut ist und Geschirr effektiv reinigt. Idealerweise scheint eine Schaumseife die beste Option zu sein!

Sie können jedoch immer 2 Spülbeckenspender haben, wenn Sie möchten; eine für Flüssigwaschmittel und eine für Handwaschmittel. Es würde die ganze Verwirrung beseitigen.

Andere Artikel, die Ihnen auch gefallen könnten:

  • Wie bekomme ich Flecken aus dem Waschbecken?
  • Wie reinigt man eine Porzellanspüle?
  • So organisieren Sie sich unter der Spüle
  • 8 einfache Möglichkeiten, Sekundenkleber von Küchenarbeitsplatten zu entfernen
  • Wie reinigt man einen Küchenschwamm?